Nordwalde. Grüne Gemeinde im Münsterland

Bild zeigt eine große Blumenwiese in der Feldbauerschaft von Nordwalde.

Nordwalde. Gemeinde des Kreises Steinfurt. Inmitten des grünen Münsterlandes befindet sich die knapp 9.800 Einwohner zählende Gemeinde Nordwalde.

Der ländliche Charakter und die traditionsreiche Geschichte machen Nordwalde zu einem lebenswerten Ort für Jung und Alt. In der grünen Parklandschaft und den Wäldern im Umkreis, findet man viele Rad- und Spazierwege, die eine willkommene Abwechslung vom Alltag bieten.

Zu den bekanntesten Bauwerken gehören der Pröbsting- und der Bispinghof, zwei sächsische Haupthöfe mit traditionsreicher Geschichte.

Auch wirtschaftlich ist die Gemeinde sehr attraktiv, viele Gewerbebetriebe, unter anderem auch bekannte Firmen, aus Textil und Handwerk haben sich im Industrie- und Gewerbepark Nordwalde-Nord angesiedelt.

Infrastruktur und Verkehr

Bild zeigt parkendes Fahrrad (Lastenrad) auf einem Weg in einem Waldstück in der Feldbauerschaft.

Mit nahegelegener Auffahrt zur Bundesstraße 54 und nur kurzer Entfernung zur Auffahrt Münster-Nord, sowie Greven/Nordwalde auf die Bundesautobahn A1, welche vom Norden bis hinters Ruhrgebiet führt, haben Sie optimale Verkehrsanbindungen zu allen Orten in der Region.

Außerdem sind über Kreis- und Landstraßen die umliegenden Nachbargemeinden und -städte schnell zu erreichen.

Mehrere Buslinien fahren nach Münster, Greven und Emsdetten. Die R73 nach Münster fährt tagsüber stündlich und auch eine Nachtbuslinie, die N5, verkehrt von Münster nach Nordwalde.

Eine Regionalbahn fährt von und nach Münster über Gronau bis nach Enschede in den Niederlanden.

Internationalen Anschluss bietet der Flughafen Münster-Osnabrück in Greven, in nur etwa 15 Kilometern Entfernung.

Kultur, Bildung und Freizeit

Bild zeigt große bunte Blumenwiese vor angrenzendem Waldstück.

Für Familienfreundlichkeit sorgt ein großes Sport- und Freizeit-, sowie Kulturangebot mit einer Anzahl von Vereinen und Verbänden. Zum Sportangebot zählen ein Hallenbad, drei Sporthallen und mehrere Tennis- und Fußballplätze.

Das Georg-Kramann-Heimatmuseum im Gebäude einer ehemaligen Dorfschule, informiert über die Geschichte der Gemeinde. Die KÖB, die katholische öffentliche Bücherei, bietet interessante Medien für Jedermann.

Zahlreiche Veranstaltungen wie Flohmärkte, Konzerte, die Nordwalder Herbstkirmes und der jährliche Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz bieten gute Unterhaltung und Möglichkeiten des Zusammentreffens.

Als Bildungsstätten gibt es in Nordwalde die Gangolf- und die Wicherngrundschule, sowie die Kardinal-von-Galen-Gesamtschule.

Vier Kindergärten bieten Platz für die Betreuung der Kleinen.

Nordwalder Bauerschaften und Nachbargemeinden

Bild zeigt Bunte Kühe auf einer Wiese mit Obstbäumen.

Zur Gemeinde Nordwalde gehört der alte Ortskern, sowie die Bauerschaften Suttorf und Westerode, Scheddebrock, Kirchbauer- und Feldbauerschaft.

Angrenzende Städte sind Greven, Emsdetten und die Kreisstadt Steinfurt. Im Süden liegt die Nachbargemeinde Altenberge und in ca. 15 Kilometern Entfernung die Westfalenmetropole Münster mit der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU).

Immobilien in Nordwalde

Sascha Speidel (Inhaber)
Bild zeigt Foto von Sascha Speidel - Immobilienmakler in Münster und Billerbeck

Ihr Ansprechpartner für Verkauf und Vermietung in Nordwalde

Adresse

Gahlen Immobilien

Sascha Speidel

Am Wall 2b

48161 Münster-Nienberge

Telefon
02533 2811688
E-Mail

info@gahlen-immobilien.de